07452 889060
Jetzt Termin vereinbaren

Zusatzleistungen

Zusatzleistungen (IGeL)

Für viele Erkrankungen gibt es zusätzliche Behandlungsangebote und Alternativen. In unserer Praxis bieten wir eine Vielzahl von individuellen Gesundheitsleistungen ( IGeL) an. Sie sind in der Regel vom Patienten selbst zu bezahlen.

Hyaluron ist ein Präparat, welches in Zusammensetzung und Fließeigenschaften der normalen Gelenkflüssigkeit entspricht. Bei krankhaften Veränderungen wie zum Beispiel Arthrose wird die Gelenkflüssigkeit mehr ab- als aufgebaut. Dies verursacht typische und starke Schmerzen.

Injektionen mit Hyaluron stellen das natürliche Gleichgewicht im Gelenk wieder her. Es kommt zur Zunahme der Beweglichkeit und einem Rückgang der Schmerzen. Diese Wirkung ist von zahlreichen wissenschaftlichen Studien belegt.

Die Stoßwellentherapie ist ein seit langer Zeit erfolgreich angewandtes Behandlungsverfahren. Hierbei wird durch fokussiertes, zielgenaues Aufbringen von Stoßwellen eine lokale Reizung oder ein akuter Schmerzzustand behandelt.

Besonders eignet sich dieses Verfahren zur Behandlung der Kalkschulter, dem Fersensporn, und dem Tennisarm. Auch weitere Reizzustände an Knochen-, Sehnen- und Muskelgewebe (z.B. Hüfte, Achillessehne, usw) sprechen gut auf die Stoßwellenbehandlung an.

Lasertherapie ist eine anerkannte Therapie und heute auf vielen medizinischen Gebieten nicht mehr wegzudenken.

Sie wird bei akuten aber auch chronischen Beschwerden eingesetzt. Sie hat einen schmerzreduzierenden und abschwellenden Effekt, den man sich bei vielen orthopädischen Krankheitsbildern zunutze macht.

In unserer Praxis wird ausschließlich mit dem so genannten Softlaser gearbeitet, der einen schmerzdämpfenden, entzündungshemmenden, abschwellenden und gewebeheilenden Effekt auf die behandelnden Stellen besitzt. Häufig kommt dieses Verfahren beim Tennisarm, Muskelverspannungen, Achillessehnenreizungen oder Schulterschmerzen zur Anwendung.

Die Heilkraft der Magnetfelder wussten schon die alten Ägypter zu nutzen. In einem Magnetfeld wird im Körper eine leichte, elektrische Spannung induziert. Dadurch wird die Durchblutung und der Zellstoffwechsel angeregt sowie das Immunsystem gestärkt. Dies macht man sich bei Beschwerden an Gelenken (Arthrose) oder auch Beschwerden im Rumpfbereich/Wirbelsäule nutzbar.

Diese Behandlungsmethode eignet sich sehr gut zur Therapie bei akuten und chronischen Beschwerden am Bewegungsapparat. Sie wird häufig mit einer Akupunktur kombiniert und lindert oft schon nach wenigen Sitzungen erfolgreich die Beschwerden.

Die individuelle Endgröße Ihres Kindes kann schon während der Wachstumsphase berechnt werden. Dazu wird das Skelettalter mit einem Röntgenbild der Hand bestimmt und die Wachstumsfugen beurteilt.

Diese Untersuchung ist keine Kassenleistung.